Wissenschaft & Forschung

Unsere Motoren und Steuerungen werden in vielen wissenschaftlichen Anwendungen angewandt. Hier werden spezielle Eigenschaften und Performance-Merkmale gefordert:

  • Besondere Motordesigns und Einbauverhältnisse
  • Alle Gattungen Synchronmotoren: PM-bürstenlos, SR (geschaltete Reluktanz), SyR (Synchronreluktanz)
  • Hochpräzise Direktantriebe (Pikometer und Mikrorad)
  • Direktantriebe, Torquemotoren mit großem Durchmesser, >1m und Drehmoment, >100.000Nm
  • 3D-Torquemotoren (Kugelmotoren)
  • Extrem schnelle Motoren
  • Genaue zeitliche bzw. Phasen-Koordination zwischen mehreren Achsen
  • Vakuumtauglichkeit
  • Strahlungsresistenz
  • u.v.a.m.

 Interessante Beispiele:

  • Astonomie, im optischen und infrarot Spektrum
  • Radioastronomie
  • Halbleiterphysik - Choppersysteme
  • Medizinforschung - Nystagmografie und Probandenzentrifugen
  • Manipulatoren im radioaktivem Umfeld
  • Kollimatoren für den LHC bei CERN
LHC Kollimator (s. Steckbrief)
Telekop Gran Canaria
Drehstuhl - Nystagmorgrafie
"Desdemona" - Traininganlage für Piloten und Astronauten