Optischer Drehübertrager

Optische Lichtwellenleiter Drehübertrager sind auch bekannt unter den Namen faseroptischer Drehübertrager oder optische Drehkupplung. Sie sind das optische Gegenstück zum elektrischen Schleifring. Sie erlauben eine nicht unterbrochene Übertragung von optischen Signalen von einer stehenden auf eine drehende Achse. Der LWL Drehübertrager wird vor allem in Robotiksystemen, Sensorsystemen, Ölplattformen, Raketenlenksystemen, Fernlenkfahrzeugen (ROVs) und vielen anderen Applikationen eingesetzt, bei denen ein verdrehfreies Kabel wichtig ist.

Technologie des optischen Drehübertragers

Eine Suche in der Patentdatenbank zeigt sofort viele Erfindungen zum Thema "zwei- oder mehrkanalige LWL Drehübertrager". Kommerziell sind allerdings nur wenige Erfindungen wirklich technisch umgesetzt. Unser Herstellerpartner Princetel verwendet eigene Technologien um sowohl zweikanalige wie auch mehrkanalige LWL Drehübertrager zu ermöglichen. Wir bieten dadurch unseren Kunden eine signifikant bessere Performance. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Datenblättern rechts, oder, fragen Sie bei uns an. Siehe Kontaktformular.

Zusäztlich zu den optischen Drehübertragern, bieten wir auch faseroptische Durchführungen sowie LWL Kabeltrommeln an, motorisiert oder nicht-motorisert. Bitte fragen Sie bei uns an. Siehe Kontaktformular.

Eigenschaften des optischen Drehübertragers

Die einzige Aufgabe eines optischen Drehübertragers ist die Kopplung zweier oder mehrerer Lichtwellenleiter von einer stationären auf eine drehende Achse oder umgekehrt. Dabei sind geringe und reproduzierbare Einkopplungsverluste und eine hohe Abgabequote (ein Wert, der die Reflexion eines LWL Drehübertragers charakterisiert) essentiell wichtig.

Weitere Informationen sehen Sie in den Tutorials und FAQ Datenblättern (rechte Seite).

Medienconverter für Video/Daten MUX/DMUX

Wir bieten auch hochintegrierte Video- und Daten Multiplexer und Demultiplexer. Die MUX46R und MUX46T sind eine Paarung  und bieten die Konvertierung von 4 Videokanäle und 6 bidirektionale Datenkanäle über 1 Glasfaserkanal als Standard (PC-104 Kartenformat). Diese Karten eignen sich ideal für Robotikanwendungen und Unterwasser Fernlenkfahrzeuge (ROVs).

Die Standardkarte (PC104 Format) kann mit weiteren MUX46 oder anderen Medienkonvertern wie z.B. Gigabit Ethernet, Sonar, Hydrophone oder USB kombiniert werden. Die WDM Technologie steht als optischer Multiplexer für bis zu 8 Karten (pro Seite) in einen optischen Lichtwellenleiter für perfekte bidirektionale Übertragung zur Verfügung.