Torquemotoren im Gehäuse

Die Torquemotoren der ST(K)-Familie wurden speziell für Direktantriebsanwendungen ohne Getriebe konzipiert. Bis Baugröße 300 gibt es die Motoren sowohl als fertig gelagerte Motoren mit Gehäuse (ST) wie auch als Bausätze (STK); ab Baugröße 400 sind nur noch die Motorkits verfügbar. Die Serie bietet in sechs unterschiedlichen Durchmessern von 145 bis 800mm und jeweils mehreren Baulängen Dauermomente von 14,6 bis 2.708Nm und Spitzenmomente von 43 bis 9.258Nm.

Eine optionale Flüssigkeitskühlung der Motoren in der STK Serie erlaubt eine Steigerung der Dauermomente auf 29,9 bis 6.100Nm. Durch den Einsatz Neodymium-Eisen-Bor-Magneten und dank der Optimierung der elektromagnetischen und thermischen Eigenschaften liegt das Verhältnis von Dauerdrehmoment zu Gewicht bei bis zu 15 Nm/kg bei den STK Motoren. In den Baugrößen 145 und 190 stehen spezielle Präzsionsausführungen mit einem Cogging von weniger als 1% des Nennmomentes zur Verfügung, so dass diese Motoren sich für Anwendungen mit extremen Gleichlauf- und Genauigkeitsanforderungen eignen.

Wie bei allen Direktantriebsmotoren könnern mit der ST(K)-Serie extrem gute Werte in der Dynamik, Genauigkeit und beim Gleichlauf erzielt werden, wenn diese Motoren direkt an die Last über eine steife Verbindung gekoppelt werden. Nebenbei ergeben sich mit diesen Motoren sehr kompakte Maschinenkonstruktionen, die in Punkten Zuverlässigkeit und Laufruhe gewöhnlichen Designs mit Getriebemotoren bei weitem überlegen sind.
Bei den Gehäusemotoren der ST Serie kann zwischen verschiedenen Flanschen und Wellenkonfigurationen (inkl. Hohlwelle!) gewählt werden. Je nach Ausführung stehen unterschiedliche Geber wie Resolver, Inkrementalgeber und Absolutwertgeber zur Verfügung. Üblicherweise werden die Motoren bei 3x400Vac betrieben; in den Datenblättern werden jeweils zwei Beispielwicklungen angegeben, Sonderwicklungen sind bei Bedarf machbar.

Abgehärtete Torquemotoren

Die Familie STK Torquemotoren von ALXION besitzt eine effektive und kostengünstige verklebte Magnetstruktur und sind für Standardanwendungen bei Raumbedingungen sehr gut geeignet.

Für anspruchsvollere Aufgaben bei den höhere Drehzahlen erforderlich sind bietet ALXION durch eine spezielle Rotorbandagierung einen zusätzlichen Halt der verklebten Magnete durch die enorme Zugfestigkeit des verwendeten Materials. Somit ist der Motor insgesamt weniger anfällig für Unwucht, die bei hohen Drehzahlen Schwingungen verursachen. Mit derselben Technologie können auch die Anforderungen für Unterwasseranwendungen erfüllt werden. Hier wird der Motor in einem Behältnis in dielektrisches Öl eingetaucht und mittels Druckausgleich das eindringen von Wasser verhindert. Weiterhin dürfen häufig bei Einsätzen in aggressiven Medien keine Klebstoffe oder Polymere verwendet werden. Zum Beispiel in strahlungsintensiven Umgebungen oder in Druckmaschinen, wo Lösungsmittel den Kleber und Kunststoff zersetzen und damit den Rotor zerstören. ALXION bietet hierfür die ideale Lösung in Form eines Rotors, indem die Magnete durch eine mechanische Klemmung an den Rotorgrundkörper fixiert und somit unempfindlich gegen aggressive Mittel sind. Dieser kann auch im Vakuum bei hoher Strahlung zum Einsatz kommen.

Torquemotor im Gehäuse mit Hohlwelle
ST-Familie: Torque-Motor mit Hohlwelle (massive Welle auch möglich)
Motor der STK Serie
Verklebte Magnete
Bandagierte Magnete
Mechanisch befestigte Magnete