Reluktanzmotoren

MACCON entwickelt und liefert sowohl geschaltete Reluktanz- (SR) als auch Synchronreluktanz- (SyR) Motoren.

Reluktanzmotoren verwenden das magnetische Reluktanzprinzip - die Anziehungskraft eines Elektromagnets auf Eisen. SR-Motoren haben ausgeprägte Stator- und Rotorpole. SyR-Motoren besitzen einen klassichen Stator. Der Rotor ist rund aber, seine innere Struktur bietet magnetische Pfade unterschiedlicher Reluktanz, symmetrisch um den Rotor verteilt.

Der SR-Motor besitzt eine unterschiedliche Anzahl von Stator- und Rotorpolen. Rotor und Stator sind lamelliert. Jeder Statorpol hat eine Erregungsspule. Gegenüberliegende Pole werden elektrisch zusammengeschaltet, um das Nord-Südpolpaar einer Phase zu bilden. Die Phase wird über zwei elektronische Schalter in einer Stromrichtung erregt. Ein ständiges Drehmoment wird durch ein winkel-richtiges Weiterschalten der Phasenströme erreicht.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Merkmale von geschalteten Reluktanzmotoren und Synchronreluktanzmotoren. Alternativ können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen, um mit einem erfahrenen Ingenieur über Ihre Anforderungen zu sprechen.

Wichtigste Eigenschaften von Reluktanzmotoren

Die wichtigsten Anwendungsmerkmale dieser Technik werden wie folgt zusammengefasst:

  • Wirkungsgrad: der Wirkungsgrad des SR-Motors ist in allen 4 Quadranten voll mit dem eines Permanent-Magnet erregten Motors vergleichbar. Typische Werte liegen über weite Arbeitsbereiche bei über 85%. Diese Motoren sind in dieser Hinsicht gegenüber dem konventionellen AC-Motor oft im Vorteil (speziell bei mittleren Drehzahlen).
  • Steuerbarkeit: der SR-Motor kann in allen 4 Quadranten betrieben werden. Weil die Wicklungen nur unipolar angetrieben werden, ist die erforderliche Leistungselektronik einfach zu realisieren. Mit zusätzlichem Steuerungsaufwand ist auch eine niedrige Drehmomentwelligkeit erzielbar.
  • Robustheit und Zuverlässigkeit: der SR-Motor ist so robust wie der konventionelle AC-Motor, da der Rotor nur aus Eisen besteht. Bei einem Wicklungsfehler ist der Motor besser als bei sonstigen Motortechnologien geschützt.
  • Lärmentwicklung: die Betriebslautstärke des SR-Motors ist mindestens so günstig wie bei anderen Technologien. Neue Blechnutengeometrien und Ansteuerverfahren versprechen weitere Verbesserungen.
  • Geschwindigkeitsbereich: der SR-Motor kann über einen weiten Geschwindigkeitsbereich betrieben werden. Er ähnelt in dieser Hinsicht dem vektorgesteuerten AC-Motor mit konstantem Moment im unteren und konstanter Leistung im oberen Geschwindigkeitsbereich.
  • Spitzenmoment: der SR-Motor bietet ein erheblich höheres Spitzendrehmoment als die gleich große Induktionsmaschine. Der Wert liegt jedoch hinter dem eines vergleichbaren Permanent-Magnet Motors.
  • Leistungs-/Gewichtsverhältnis: hier besitzt der SR-Motor Vorteile gegenüber dem AC-Motor. Bei gleicher Leistung ist der Motor bis zu 40% kleiner und leichter. Im übrigen ist der Leistungsbereich nicht begrenzt. SR-Motoren sind für eine Leistungsabgabe von 50W bis 5MW entwickelt worden!

MACCON ist der führende Anbieter der SR-Technologie in Deutschland. Wir sind auch bei der Forschung & Entwicklung von SR-Motoren in den verschiedensten Anwendungen tätig. Ein Beispiel ist der Transversalfluß-Reluctanzmaschine.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um mit einem erfahrenen Ingenieur über Ihre Anforderungen zu sprechen.