Regler oder Controller geschalteter Reluktanzmotor

Der SRC4/300-05 ist ein hochmoderner Regler für SR-Motoren (SR=geschaltete Reluktanz). Der Regler vereint in einem kompakten Gerät die Intelligenz von FPGAs, sowie die Schaltleistung von IGBTs.
Der Regler ist für die Benutzung in Test-Labors konzipert. Er wird für das Testen von 2- bis 4-phasigen SR-Motoren bis 300Vdc Busspannung eingesetzt. Mit dem Regler können die Stromschaltwinkel frei definiert werden, mithilfe des Feedbacks von einem Drehgeber. In der endgültigen Kundenanwendung kann der Drehgeber durch Hall-Effekt oder andere Geber ersetzt werden.

Wichtigste Merkmale:

  • Kompatibel mit 2-, 3- und 4-phasigen SR-Motoren
  • Blockkommutierung mit Schaltung bei benutzerdefinierten Zündwinkeln
  • Schnittstelle für inkrementelle Drehgeber (5V, TTL)
  • Voller 4-Quadranten Betrieb bei Regelung des Stroms/Drehmoments oder der Drehzahl
  • Busspannungsbereich von 24 bis 300Vdc
  • Nenn-Phasenstrom 5Arms
  • Spitzen-Phasenstrom 15Arms für 1,5 Sekunden
  • 20 kHz PWM-Schaltfrequenz
  • Schutz gegen Unter- und Überspannung, sowie gegen Überstrom
  • Überwachung Überstrom mit entsprechender Abschaltung
  • Erweiterungsschnittstelle für einen externen Chopper (regenerativer Betrieb)
  • Voll konfigurierbar per RS232-Verbindung zum PC. SRC-MON PC-Software wird mitgeliefert

Für weitere Informationen, klicken Sie auf das Datenblatt oberhalb vom Bild rechts oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot?

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit einem unserer erfahrenen Ingenieuren auf!

Kontaktformular öffnen

Anwendungsbereiche von geschalteten Reluktanzmotoren

Geschaltete Reluktanzmotoren werden in den folgenden Fällen eingesetzt:

  •     Wo Kostenoptimierung eine Schlüsselanforderung ist
  •     Wo Robustheit/Abhärtung unabdingbar sind

Kosten: Da geschaltete Reluktanzmotoren keine Permanentmagnete enthalten, kann sich dies erheblich auf die Kostenreduzierung auswirken. Es muss jedoch auch gesagt werden, dass geschaltete Reluktanzmotoren eine geringere Leistungsdichte und eine geringere Drehmomentdichte als PMSM-Motoren haben.

Robustheit: Der Rotor eines geschalteten Reluktanzmotors hat keine auf dem Rotorngrundkörper geklebten Magnete. Stattdessen besteht der  Rotorgrundkörper nur aus gestanzten Stahlblechen. Daher können sich keine Magnete mit der Zeit abschwächen oder beschädigt werden. Es können keine Magnete aufgrund hoher Zentrifugalkräfte wegfliegen. Mit anderen Worten, es gibt weniger Fehlerquellen als bei einem PMSM-Motor.

Um von der Beratung unserer erfahrenen Ingenieure zu profitieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, um Ihre Anforderung zu besprechen.

Unsere Produkseite zu den geschalteten Reluktanzmotoren sowie zu den Synchronreluktanzmotoren finden Sie hier.