SWM

Einsatzmerkmale SWM:

  • Verstärker im Gehäuse für DC- und BL-Servomotoren
  • verschiedene Spannungsbereiche (12 - 60Vdc, 12 - 350Vdc oder 24 - 650Vdc)
  • bei der Niedervolt-Ausführung besonders hoher Strom
  • kompaktes geschlossenes Gehäuse
  • hervorragende Regelungseigenschaften und Effizienz durch 20/40kHz PWM mit paralleler Modulation
  • bis 24kW Dauerleistung
  • Block- oder Sinuskommutierung über Hall-Effekts, Enkoder oder Resolver
  • Geschwindigkeitsregelung über DC-Tacho, Resolver, Enkoder oder Hall-Effekts
  • Standardgeber (-R): Hall-Effekts, digitaler Enkoder und Resolver, optional (-E): SinCos-Enkoder, EnDat/Hiperface
  • Standard-Umgebung (-CT): Industrie (0 bis 45°C), optional erweiterter Temperaturbereich (-ET, -40 bis +65°C an der Bodenplatte) oder MIL-Version (-MT)
  • Versionen bis 320Vdc Nennspannung mit galv. Trennung zwischen Leistungs- und Steuerteil
  • 100% digitale Parametrierung über RS-232 mit mitgeliefertem Softwaretool -> keine Potentiometer oder Schalter
  • 100% digitale Parametrierung über RS-232 mit mitgeliefertem Softwaretool -> keine Potentiometer oder Schalter


Sonderlösungen sind zu militärischen Standards erhältlich (Option -MT).

Für moderne Anwendungen wird SWM7 empfohlen!