Elektrischer Stellzylinder. Invertierter Rollengewindetrieb und integrierter Servomotor.

Im Bereich der elektrischen Stellzylinder gibt es neben dem Kugelgewindetrieb auch den Rollengewindetrieb (Planetengewindetrieb). Der Rollengewindetrieb ist aufwendiger und daher auch teurer als Kugelgewindetrieb. Man hat jedoch bei elektrischen Stellzylindern auf Basis Rollengewindetrieb zwei entscheidende Vorteile:

  • kürzere Bauform (der Servomotor ist mit der Spindelmutter integriert)
  • längere Lebensdauer (die Kraft ist über eine grössere Kontaktfläche verteilt)

Fordert Ihr Projekt wegen Bauraumeinschränkungen einen möglichst kurzen Stellzylinder und/oder eine sehr lange Lebensdauer, ist der elektrische Stellzylinder auf Basis Rollengewindetrieb eine gute Wahl. Die wichtigsten Merkmale unserer DIAKONT-Famile sind:
 

  • 3 Baugrössen: Flanschmaß 67x67 (DA67), 99x99 (DA99) oder 140x140mm (DA140)
  • Spitzenkräfte bis 60kN
  • Hübe bis 450mm, je nach Typ
  • Verfahrgeschwindigkeiten bis 800mm/s möglich, je nach Typ und Spindelsteigung
  • integrierte Rückführung (Resover oder Encoder inkrementell oder absolut)
  • integrierter Servomotor

Optionen:

  • integrierte Haltebremse bei DA99 und DA140
  • externe Verdrehsicherung
  • Ölumlaufschmierung
  • Kraftsensor, je nach Typ
  • Seitenkräftelager, je nach Typ


Für weitere Informationen laden Sie bitte den Katalog herunter (Link rechts) oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf !

DIAKONT Stellzylinder mit invertiertem Rollengewindetrieb und integriertem Servomotor.
Invertierter Rollengewindetrieb. Die Spindelmutter dreht sich an der Stelle und treibt die Spindel an.